Zum Seitenanfang
Eine Ärztin und eine Patientin geben sich die Hand.

kbo – Zuverlässig an Ihrer Seite

Seit Anfang 2007 arbeiten die Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) unter dem Dach eines Kommunalunternehmens zusammen. Als Kliniken und ambulante Einrichtungen für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Neurologie und Sozialpädiatrie haben wir eine unmittelbare Verpflichtung, die sich nicht nur wirtschaftlich orientiert, sondern vor allem an der Versorgungsqualität für die gesamte Region gemessen wird. Diese Erwartung können wir nur im Verbund einlösen.

kbo im Portrait

Unsere 7.600 Mitarbeitenden behandeln, pflegen und betreuen rund 130.000 Patientinnen und Patienten jährlich. In den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Neurologie und Sozialpädiatrie leistet kbo rund um die Uhr eine Versorgung von hoher Qualität. Unsere Leistungen bieten wir stationär, teilstationär und ambulant an – ortsnah in ganz Oberbayern.

Zum Verbund kbo gehören die gemeinnützigen GmbHs kbo-Inn-Salzach-Klinikum, kbo-Isar-Amper-Klinikumkbo-Kinderzentrum München, kbo-Heckscher-Klinikum, kbo-Lech-Mangfall-Kliniken und kbo-Sozialpsychiatrisches Zentrum und die kbo-Service GmbH. 2011 ging der Ambulante Psychiatrische Pflegedienst München in Betrieb, eine Tochtergesellschaft des kbo-Sozialpsychiatrischen Zentrums. Die kbo-Gesellschaft für Ergänzende Versorgungsangebote wurde als gemeinsame Tochtergesellschaft der fünf kbo-Kliniken Ende 2020 gegründet. Das kbo-Medizinische Versorgungszentrum Bad Tölz, eine Tochtergesellschaft der kbo-Lech-Mangfall-Kliniken und der kbo-Gesellschaft für Ergänzende Versorgungsangebote gGmbH, nahm 2019 seinen Betrieb auf.

BIDAQ unterstützt als Institut für Qualitätssicherung und Versorgungsforschung psychiatrische Kliniken, Ambulanzen und deren Versorgungspartner bei der Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der Versorgung und ist organisatorisch bei kbo verankert. Darüber hinaus ist das kbo-Kommunalunternehmen Mitgesellschafter der Autismuskompetenzzentrum Oberbayern gemeinnützigen GmbH und zu 51 % Anteilseigner der IT des Bezirks Oberbayern GmbH (49 % der Gesellschaftsanteile hält die Bezirksverwaltung des Bezirks Oberbayern).

Organe des kbo-Kommunalunternehmens sind der Vorstandsvorsitzende Diplom-Volkswirt Martin Spuckti, Vorstand Dr. med. Margitta Borrmann-Hassenbach und der Verwaltungsrat unter Vorsitz von Bezirkstagspräsident Josef Mederer. Sitz des kbo-Kommunalunternehmens ist die Landeshauptstadt München.

kbo wurde Anfang Januar 2007 gegründet und übernimmt im Rahmen der geltenden Gesetze die stationäre, teilstationäre und ambulante Versorgung in den Bereichen Kinder- und Jugendpsychiatrie, Erwachsenenpsychiatrie einschließlich Maßregelvollzug, Psychotherapie und Psychosomatik sowie Sozialpädiatrie und Neurologie des Bezirks Oberbayern.