Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier: kbo Newsletter
kbo Kliniken des Bezirks Oberbayern 18.11.2019
 
 

Ratgeber-App „Unser kleiner Schreihals“

erzeit entwickelt der im kbo-Kinderzentrum München ansässige Lehrstuhl für Sozialpädiatrie der Technischen Universität München (TUM) die Ratgeber-App „Unser kleiner Schreihals“. Die App liefert Eltern seriöse und wissenschaftlich fundierte Informationen über Regulationsprobleme bei Säuglingen und Kleinkindern und möchte die Familien zur Annahme professioneller Beratung motivieren. Dafür arbeiten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Lehrstuhls mit Experten auf diesem Gebiet aus verschiedenen Ländern zusammen.

Mehr dazu lesen Sie hier.

 

 

 

Fachtag Autismus

Dienstag, 19. November 2019, 10 bis 17 Uhr

 

Fachtagung:  Menschen mit Autismus in Bayern

Aktueller Stand zur „Entwicklung einer Autismus-Strategie Bayern" – Impulse für die inhaltliche Ausgestaltung

Das Programm und die Anmeldung finden Sie hier. (Link zur PDF-Datei)

 

Auszeichnung mit dem Bayerischen Psychiatrischen Pflegepreis

Markus Kratzel, Mitarbeiter am kbo-Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg am Inn, wurde in Kloster Irsee der 2. Preis des Bayerischen Psychiatrischen Pflegepreises verliehen.

Mehr gibt's hier.

 

 

 

 

Ausstellung SeelenART-Galerie

Stadt Land Fluss: neue Ausstellung in der SeelenART-Galerie mit Landart-Fotografie, Malerei und Zeichnung:

SeelenART-Galerie für OutsiderkunstRobert-Koch-Str. 7/7a , 80538 München (Lehel)

Öffnungszeiten: Mi, Fr  12 bis 15 Uhr und Do 15 bis 18 Uhr

Hier geht's weiter.

 

Unterstützung für die Reittherapie

Seit Anfang Mai 2019 hat der Fachbereich Therapeutisches Reiten einen Neuzugang: die 8-jährige Stute Shine On verstärkt das Team von bisher drei Pferden, die für die beliebte Gruppentherapie im Therapeutischen Reiten eingesetzt werden. Monika Dreher hat mit den beiden Therapeutinnen, die auf dem Spitzauer Hof in Parsdorf nicht nur die Patientinnen und Patienten, sondern auch die Therapiepferde betreuen, gesprochen.

Das Interview lesen Sie hier.

 

Betreuer (m/w/d) gesucht

Betreuer (m/w/d) zur Unterstützung für Familien mit einem Angehörigen aus dem Autismus-Spektrum gesucht.

Das Autismuskompetenzzentrum Oberbayern (autkom) bietet für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung, ihre Angehörigen und Bezugspersonen, Fachleute und Interessierte eine Kontakt- und Beratungsstelle, den Familienentlastenden Dienst, das Ambulant Betreute Wohnen und eine heilpädagogische Praxis. Seit letztem Jahr beteiligt sich autkom an dem Projekt ‚Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung‘ und kann damit auch Beratungsangebote zu Fragen des Bundesteilhabegesetztes durch Peers – Menschen mit Autismus und Angehörige – zur Verfügung stellen. Informationen zum gesamten Angebot von autkom finden Sie unter autkom-obb.de

Die Stellenbeschreibung finden Sie hier.

 

Ihre Mitarbeit bei kbo

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Informationen zu einer Ausbildung oder Mitarbeit bei kbo finden Sie unter www.kbo-karriere.de. Lernen Sie die Vorteile eines großen Arbeitgebers mit Standorten in ganz Oberbayern kennen.

Einen ersten Eindruck zu Ihren Entwicklungsmöglichkeiten gewinnen Sie mit der Übersicht unserer Fort- und Weiterbildungsangebote. Aktuelle Stellenangebote finden Sie in unserer Jobbörse. Ärztlicher Dienst, Pflege, Therapie, Handwerk oder Verwaltung – vielfältige Aufgaben warten auf Sie.

 

kbo-Veranstaltungen

Save the Date   
13. November 2019 , 9.30 Uhr (Einlass 8 Uhr) bis 16.30 Uhr
kbo-Fachsymposium 2019: Geschlechterrollen und psychische Gesundheit

Die Vortragsthemen und den Ablauf finden Sie auf www.kbo.de/fachsymposium. Dort können Sie sich auch
bis zum 07. Oktober 2019 an. anmelden. Ihre Teilnahme am kbo-Fachsymposium ist kostenfrei, die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Für die Teilnahme an der Veranstaltung erhalten Sie 7 CME-Punkte und 6 Pflegepunkte.

Ort: Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern, Hubert-Burda-Saal, St.-Jakobs-Platz 18, 80331 München.

Alle kbo-Veranstaltungen finden Sie hier.

 
 
Falls Sie diesen Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten,
können Sie ihn nach Klick auf den folgenden Link abbestellen: Abbestellen