Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier: kbo Newsletter
kbo Kliniken des Bezirks Oberbayern 27.07.2016
 
Spatenstich in Fürstenfeldbruck
 

Spatenstich für kbo-Neubau in Fürstenfeldbruck

Im Herbst 2016 nimmt das kbo-Isar-Amper-Klinikum Fürstenfeldbruck seine Arbeit auf. Vier Stationen mit je 22 Betten werden die psychiatrische Vollversorgung für die Landkreise Fürstenfeldbruck und Dachau gewährleisten.

Beim traditionellen Spatenstich zeigten sich Bezirkstagspräsident Josef Mederer, der 2. Bürgermeister der Stadt Fürstenfeldbruck Josef Schilling, Franz Podechtl kbo-Kommunalunternehmen, Geschäftsführer Jörg Hemmersbach, Chefärztin Dr. Gabriele Schleuning und Pflegedienstleitung Christine Ernst-Geyer begeistert von der neuen Heimat in Fürstenfeldbruck. „Die neue Klinik ist ein wichtiger Schritt zu unserem Ziel, eine flächendeckende wohnortnahe und dezentrale Psychiatrie aufzubauen. Zukünftig müssen Patienten und Anwohner nicht mehr ins fast 70 Kilometer entfernte Haar“, betonte Mederer. Geschäftsführer Hemmersbach erinnerte daran, dass die Planungen für die Klinik seit mehr als 15 Jahren laufen. Nun sei man am Ziel, dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Auf dem Gelände des Haeusler-Parks in der Nähe des Klinikums Fürstenfeldbruck haben die Bauarbeiten begonnen, Ende Oktober 2014 soll der Rohbau fertiggestellt sein. Die Kosten des Neubaus betragen insgesamt ca. 25 Millionen Euro, davon werden ca. 13,1 Millionen Euro durch den Freistaat finanziert. Die restlichen zwölf Millionen Euro werden aus Eigenmitteln bestritten. 

Das Team der neuen kbo-Tagesklinik
 

Neueröffnung in Altötting

Anfang April 2014 hat das Team unter der Leitung von Dr. Gudrun Peteranderl den Betrieb der kbo-Tagesklinik in Altötting aufgenommen. Die Tagesklinik ist eine teilstationäre Abteilung des kbo-Inn-Salzach-Klinikums. Sie bietet 20 Plätze. Mitte des Jahres wird eine psychiatrische Institutsambulanz eröffnet, um eine wohnortnahe Versorgung zu gewährleisten.

In der Tagesklinik können psychisch kranke Menschen ab 18 Jahren ohne Beschränkung auf bestimmte Diagnosen behandelt werden. Voraussetzung ist eine ausreichende Stabilität für ein teilstationäres Setting, d. h. die Behandlung findet nur montags bis freitags tagsüber statt, der Abend und die Nacht werden zu Hause verbracht, ebenso Wochenenden und Feiertage. Ausschlusskriterien für eine tagesklinische Behandlung sind daher eine akute Selbst- oder Fremdgefährdung, akute Intoxikationen oder Entzugsbeschwerden sowie fortgeschrittene hirnorganische Erkrankungen mit Desorientiertheit.

Als gemeindenahe Einrichtung für Stadt und Landkreis Altötting und Teile des Landkreises Mühldorf soll die Tagesklinik ein wertvoller Baustein in der Kette zwischen ambulanter und stationärer Versorgung werden.

Ausbau der Krisenversorgung für Oberbayern

Mit der geplanten ambulant-psychiatrischen Krisenintervention wird eine Lücke im oberbayerischen Versorgungssystem geschlossen.

Anfang 2013 hat kbo eine Projektgruppe unter Leitung des kbo-Vorstandsbereichs Rehabilitation und Teilhabe eingerichtet mit dem Ziel, eine flächendeckende ambulante psychiatrische Krisenversorgung in Oberbayern zu etablieren. 

Aufgabe war es, ein realisierbares Struktur- und Umsetzungsmodell zu entwickeln, das SGB-V- und SGB-XII-Leistungen im Rahmen der ambulanten Krisenversorgung vereint. Das ist in Kooperation mit folgenden aktiv Beteiligten geglückt:

• organisierte Vertreter der Psychiatrieerfahrenen in Oberbayern,
• organisierte Angehörige von psychisch kranken Menschen in Oberbayern,
• Verantwortliche für den psychiatrischen Krisendienst München,
• Freie Wohlfahrtspflege in Oberbayern (Wohlfahrtsverbände),
• kommunale psychiatrische Kliniken in Oberbayern (Klinikum Ingolstadt),
• ARGE der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaften und psychosozialen Verbünde in Oberbayern,
• Vertreter der Bezirkssozialverwaltung,
• GSV-Projekt Krisenversorgung.

Nun wird eine Umsetzungslenkungsgruppe von kbo, Bezirk Oberbayern und der Freien Wohlfahrtspflege eingerichtet. Zentrale Komponenten in dem ambulant-psychiatrischen Kriseninterventionssystem für Oberbayern sind der Ausbau einer Leitstelle unter dem Dach von kbo für ganz Oberbayern sowie ein regionales Netzwerk für die ambulante Krisenversorgung, bei dem insbesondere die kbo-PIAs mit den Sozialpsychiatrischen Diensten und Niedergelassenen eng kooperieren.

Shortlist-Platzierung für kbo-Konzept im Bereich Idee

Mit dem Konzept "Ambulant-psychiatrisches Kriseninterventionssystem Oberbayern" steht kbo auf der Shortlist beim Preis für Gesundheitsnetzwerker 2014. Der Preis "prämiert Vernetzung im Gesundheitswesen, die geeignet ist, die Herausforderungen der Versorgung künftig zu meistern. Die Shortlist im Bereich Idee fasst die integrierten fach- und sektorübergreifenden Projekte zusammen, die mit einer hohen Wahrscheinlichkeit umgesetzt werden können. Kritierien für die Entscheidung sind unter anderem der aktuelle Stand der medizinischen Wissenschaft, gute Prozesserfassung, Möglichkeit zum Nachweis medizinischer und betriebswirtschaftlicher Erfolge, die Relevanz der Diagnose für das System und deren Leuchtturmcharakter. 2014 waren 3 Projekte gelistet." (Quelle: gesundheitsnetzwerker.de)

Veranstaltungen

Ausstellung: Farbraum - Farbtraum

13.05.2014 bis 10.07.2014

Malerei von Katja Laschinsky, Günter Neupel und Alexander Barabanschikow
Geöffnet ist die Galerie immer Mi, Fr, 12 bis 15 Uhr und Do, 15 bis 18 Uhr.
Ort: SeelenART-Galerie für Outsider- und Insiderkunst, Robert-Koch-Straße 7/7a, 80538
München
Weitere Informationen

Ausstellung: The Hu-Show
22.05.2014 bis 22.08.2014, Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr
Vernissage: Mittwoch, 21.05.2014, 18 bis 20 Uhr

Hurzlmeier der Komische, Hurzlmeier der Abstrakte, Hurzlmeier der Naive. Die Ausstellung zeigt eine Show mit Werken der Münchner Künstlerfamilie Hurzlmeier. Mit Musik, Tanzeinlagen und einer kabarettistischen Einlage von Ulrich Spandau.
Die Ausstellungseröffnung wird von einer Gebärdendolmetscherin begleitet.
Ort: Galerie Bezirk Oberbayern, Prinzregentenstraße 14, 80538 München
Weitere Informationen

Sommerkonzert in Wasserburg
Sonntag, 01.06.2014, 17 Uhr

Klavierkonzert mit Martina Sommerer u. a. Von Boogie bis Menuett, von Sonatine bis Tango ist für jeden Geschmack etwas geboten. Der Eintritt ist frei.
Ort: kbo-Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg am Inn, Gabersee 7, 83512 Wasserburg am Inn

 
 
Falls Sie diesen Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten,
können Sie ihn nach Klick auf den folgenden Link abbestellen: Abbestellen