Sollte dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier: kbo Newsletter
kbo Kliniken des Bezirks Oberbayern 27.08.2016
 
 

kbo unterstützt DKG-Kamgagne 2014

Die Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) unterstützen die Kampagne der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) mit dem Motto „Wann immer das Leben uns braucht. Ihre Krankenhäuser.“ Ziel der Kampagne ist es, „die hohe Leistungsfähigkeit und Qualität der stationären Patientenversorgung und das positive Image der Krankenhäuser mehr in den Vordergrund“ zu stellen und deutlich zu machen, „dass die Grundlage dafür eine faire Finanzierung ist.“

Weitere Informationen sind im Internet unter www.dkgev.de erhältlich. In den kbo-Kliniken weisen zeitgleich Informationsbroschüren und Plakate auf die DKG-Kampagne hin.

Bereits 2013 veranstaltete die DKG den ersten Teil der insgesamt drei Jahre laufenden Kampagne. Unter dem Motto „Wir alle sind das Krankenhaus – Für eine faire Krankenhausfinanzierung“ lag der Schwerpunkt darauf, die Bemühungen um eine finanzielle Soforthilfe für die Kliniken zu unterstützen. Übergeordnetes Ziel der Kampagne ist es, die herausragende Bedeutung der Krankenhäuser für die Gesellschaft zu verdeutlichen.

© auremar / fotolia.com
 

Neu: Ambulant Betreute Wohngemeinschaft

Neben den Angeboten eines Ambulant Betreuten Einzelwohnens und der Individuellen Förderung im Alltag bietet das Autismuskompetenzzentrum Oberbayern (autkom) ab März 2014 Unterstützung und Begleitung in Form einer Ambulant Betreuten Wohngemeinschaft an.

Vermehrte Nachfragen nach Hilfen in dieser Lebensform haben zur Konzeption der betreuten Wohngemeinschaft geführt. Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit der Diagnose Asperger-Syndrom und High-Functioning-Autismus ab dem 21. Lebensjahr.

Die Bewohner der Wohngemeinschaft erhalten vom autkom-Team individuelle Unterstützung in der Gestaltung ihres Alltages sowie Hilfestellungen im häuslichen Alltag, bei der Freizeitgestaltung, für den Aufbau und das Aufrechterhalten sozialer Kontakte und bei Bedarf bei der Ausbildung und im Beruf.

Nach längerem Suchen konnte eine geeignete Wohnung für drei Bewohner in Pasing angemietet werden. Für eine weitere Wohngemeinschaft sucht autkom noch eine geeignete Immobilie in der Stadt München.

Wenn Sie Interesse an dieser unterstützenden Wohnform haben, setzen Sie sich bitte mit autkom in Verbindung: Telefon 089 2102-1648, E-Mail info@autkom-obb.de, www.autkom-obb.de.  

Konzept Brückenteam
 

Brückenteams starten in München

Im letzten Jahr haben der Vorstand von kbo, der Bezirk Oberbayern und die Freie Wohlfahrt als Träger der SpDis beschlossen, Brückenteamkonferenzen flächendeckend in Oberbayern einzuführen.

Ziel der Brückenteams ist es, die Übergänge zwischen den Versorgungssystemen – insbesondere an der Ausgangstüre der Klinik – für die Allgemeinpsychiatrie zu optimieren. Seit dem Pilotprojekt gibt es in München Mitte und München Neuhausen Brückenteams. Der Münchner Norden hat bereits im Januar 2014 mit Brückenteamkonferenzen begonnen. Im März 2014 wird der Münchner Osten hinzukommen und die Bereiche aus dem Münchner Süden und Westen, die bisher noch nicht teilgenommen haben. In einem dritten Schritt wird noch in 2014 die Region der kbo-Lech-Mangfall-Kliniken einbezogen werden.

Zum Start der flächendeckenden Einführung wurde eine vierseitige Kurzinformation und das Konzept Brückenteam veröffentlicht. Die PDF-Versionen finden Sie unter kbo.de/veranstaltungen Gedruckte Exemplare erhalten Sie bei Ruth Weizel unter E-Mail ruth.weizel@kbo.de.

kbo-Magazin März 2014
 

Neue Ausgabe: kbo-Magazin 03/2014

Ein Schwer­punkt der aktuellen Ausgabe des kbo-Magazins ist das Therapieangebot für Menschen mit einer psychischen Erkrankung bei gleich­zeitiger Abhängigkeit von Glücksspiel, PC oder Internet. Die Relevanz des Themas macht nicht nur die steigende Patientenzahl deutlich. Ob Pferdewetten, Black Jack oder das Glücks­los – der Traum vom großen Hauptgewinn, dem schnellen Geld und einem sorgenfreien Leben fasziniert beinahe jeden. Doch was, wenn der Traum zum Albtraum wird? Welche Bedeutung das Thema Sucht im Netz gewinnt und wie schnell das Internet gefährliche Trends verbreitet, zeigen nicht zuletzt die tödlichen Unfälle infolge der Aufrufe zum Wetttrinken via Facebook. 

Lesen Sie außerdem, welche neuen Stationen und Kliniken eröffnet wurden, wie eine Ko­operation für verbesserte Servicezeiten bei der Kinderbetreuung sorgt und wie kbo sich für eine flexible Arbeitsplatzgestaltung einsetzt.

Hier gelangen Sie zur PDF-Version der aktuellen Ausgabe. 
Wir schicken Ihnen auch gerne kostenlos gedruckte Exemplare per Post zu. Senden Sie hierzu einfach eine E-Mail an florian.zagel@kbo.de.

Veranstaltungen

 

Ausstellung zum Thema Fasten

09.03. bis 27.04.2014, täglich von 9 bis 17 Uhr

Ort: Kirche St. Raphael (Ringstraße 35), evangelische Kapelle (Ringstraße 34), Kirche Maria 7 Schmerzen (Casinostraße 78),  alle in 85540 Haar

 

Couplet AG: "Perlen für das Volk"
Donnerstag, 27.03.2014, 19 Uhr

Als eine der erfolgreichsten Musikkabarettgruppen Süddeutschlands präsentiert die Couplet AG "eine vergnüglich-ernste, manchmal deftige Bestandsaufnahme der Gesellschaft, die man sich nicht  entgehen lassen  sollte“ (Münchner Merkur).
Ort: Kleines Theater, Casinostraße 75, 85540 Haar
Weitere Informationen zur Seelenart-Abo-Reihe finden Sie hier.

 

Boys' Day 2014
Donnerstag, 27.03.2014

Der Boys' Day bietet Einblicke in den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers. Jungen ab 14 Jahre können hinter die Kulissen des kbo-Klinikums schauen. Ausgebildete Pfleger und Schüler der Berufsschule für Krankenpflege des Klinikums begleiten die Jugendlichen und erklären die Arbeit. Interessierte können sich direkt beim Klinikum anmelden. Kontakt: Susanne Hauptmann, Telefon 089 4562-2258, E-Mail susanne.hauptmann@kbo.de.
Ort: kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost, Vockestraße 72, 85540 Haar


Montagsbrettl mit Michael Altinger
Montag, 31.03.2014, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Kabarett mit Michael Altinger und Freunden
Der Eintritt kostet 18 € im VVK, 19 € an der Abendkasse.
Ort: kbo-Inn-Salzach-Klinikum, Gabersee 7, 83512 Wasserburg am Inn

 
 
Falls Sie diesen Newsletter künftig nicht mehr erhalten möchten,
können Sie ihn nach Klick auf den folgenden Link abbestellen: Abbestellen