Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Wir über uns

Wir über uns

Die Mitglieder der BAG Psychiatrie betreiben Fachkliniken, Tageskliniken und Institutsambulanzen für Psychiatrie, Psychotherapie und psychosomatische Medizin Kliniken oder Abteilungen und Tageskliniken sowie Institutsambulanzen für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychosomatik und -psychotherapie Kliniken, Tageskliniken und Abteilungen für Neurologie und Geriatrie sowie forensische Kliniken und Abteilungen, Tageskliniken und Ambulanzen für psychisch und /oder suchtkranke Rechtsbrecher

Zu diesen Fachkliniken gehören teilweise auch:

angeschlossene Rehabilitationseinrichtungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen,

Wohn- und Pflegeheime bzw. Heilpädagogische Einrichtungen für Menschen mit seelischer bzw. geistiger Behinderung und

Übergangseinrichtungen für Menschen, die keiner stationären Behandlung mehr bedürfen, die jedoch aufgrund ihrer Erkrankung den Anschluss an ein eigenständiges Leben vorübergehend verloren haben.


Diese Einrichtungen sind im Rahmen von gemeindepsychiatrischen Verbünden mit außerklinischen Diensten und Einrichtungen zur Betreuung psychisch kranker und seelisch behinderter Menschen verknüpft.

Aufgaben der BAG Psychiatrie

Die BAG Psychiatrie  vertritt die Interessen der psychiatrisch-psychotherapeutisch- psychosomatischen Fachkliniken mit ihren voll- und teilstationären Versorgungseinrichtungen - überwiegend mit Pflichtversorgung - und ihren Institutsambulanzen gegenüber der Bundesregierung den Bundesverbänden der Sozialversicherungsträger der Bundesärztekammer den im Gesundheitswesen auf dem Gebiet der Psychiatrie und Psychotherapie tätigen Institutionen und Interessenverbänden.

Die Mitglieder diskutieren im Rahmen der zweimal jährlich stattfindenden Tagungen aktuelle Entwicklungen und Reformen der psychiatrisch-psychotherapeutischen und psychosomatischen Versorgung, erarbeiten Vorschläge für deren Umsetzung und Verbesserungen in die Praxis, geben Stellungnahmen und Empfehlungen zu Gesetzesentwürfen ab, tauschen Erfahrungen aus, entwickeln neue Versorgungskonzepte und stimmen gemeinsame Strategien ab.

Schwerpunkthemen der BAG Psychiatrie

  • Patientenorientiertes-, gesundheitförderndes Bauen in der Psychiatrie und Psychotherapie
  • Kleine Maßnahmen mit großen Wirkungen: Weiterentwicklung von beruflichen und medizinischen Rehabilitationskonzepten mit gemeindenaher Vernetzung für Menschen mit psychischen Erkrankungen: Lohnender Einsatz durch erfolgreichen Wiedereinstieg ins Berufsleben für viele Patienten mit schwerwiegenden psychischen Erkrankungen
  • Neue Modellprojekte zur integrierten Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen gemäß § 64b und "gemeindenahe" Versorgungsansätze, zum Beispiel Hometreatment.
  • Weiterentwicklung der Versorgung von Menschen mit gerontopsychiatrischem und geriatrischem Versorgungsbedarf (Kompetenzzentren für Altersmedizin)
  • Begleitung und Beratung bei der Entwicklung leistungsorientierterer Vergütungssysteme: Fokus Nachhaltigkeit des Systems zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Voll- und Pflichtversorgung.
  • Eingliederungskonzepte für Menschen mit langen Krankheitsverläufen: Rolle von Wohnheimen, stationären Pflegeeinrichtungen, Angeboten des betreuten Wohnens u.v.m.
  • Aktuelle Entwicklungen der Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit unterschiedlichen Suchterkrankungen und Konsummustern
  • Weiterentwicklung der kinder- und jugendpsychiatrisch-psychosomatischen und psychotherapeutischen Versorgung
  • Weiterentwicklung der psychiatrischen und psychosomatischen Institutsambulanzen
  • Versorgung, Kennzahlen und Entwicklungen in der forensischen Psychiatrie
  • Umsetzung von Qualitätsmanagement in der Psychiatrie und PsychotherapiePersonalentwicklung in den Fachkliniken
  • Weiterentwicklung der Psychiatrie-Personalverordnung im Rahmen der Systemfindung für ein neues Vergütungssystem
  • Wirtschaftliche Probleme der personalintensiven Fachkliniken
  • Aspekte der aktuellen Gesundheitsreformen

     

    Startseite